Ihr Rheuma Heilbad Shop

Sogoon Rheuma Gelenkschmerz Arthrose (100 Stück)
15,51 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Gelenkpräparat / 100 Stück / Anwendungsgebiet Rheuma / Wirkstoff Teufelskrallenwurzel-Trockenextrakt

Anbieter: idealo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Walter, Roland: Rheuma, Migräne, Depression ......
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.03.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Rheuma, Migräne, Depression ... Krebs, Titelzusatz: Wie chronische Krankheiten entstehen - und wie Du sie wieder los wirst, Auflage: 2. Auflage von 2019 // 2. Auflage, Autor: Walter, Roland, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Rubrik: Gesundheit // Körperpflege, Allgemeines, Lexika, Seiten: 168, Informationen: Paperback, Gewicht: 233 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Rheuma-Pasc Liquidum SL 100 ml
20,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Rheuma-Pasc Liquidum SL - rezeptfrei - Entzündliche Erkrankungen: Interna von PASCOE Pharmazeutische Präparate GmbH - Tropfen - 100 ml

Anbieter: DocMorris
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Vismed® 120X0,3 ml Einzeldosispipetten
Aktuell
36,24 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Trockene Auge oder Keratoconjunctivitis sicca ist in Deutschland eine Volkskrankheit und betrifft 15 – 17% der Gesamtbevölkerung. Das Trockene Auge ist eine durch viele Faktoren bedingte Störung des Tränenfilms und der Augenoberfläche. Die Tränenflüssigkeit ist essentiell für die Gesundheit unserer Augen, da sie die Augenoberfläche benetzt, sie glatt und geschmeidig hält, Fremdkörper ausschwemmt und bakterielle Infektionen abwehrt. Außerdem versorgt sie die Horn- und Bindehaut mit Sauerstoff und Nährstoffen. Sind die Qualität oder Quantität der Tränenflüssigkeit gestört, stellen sich die subjektiv störenden Beschwerden ein. Dazu zählen müde, brennende, juckende und kratzende Augen, verstärkter Tränenfluss, Lichtempfindlichkeit, Rötung der Bindehaut und Trockenheitsgefühl. Das Trockene Auge ist meist eine chronische Erkrankung, die frühzeitig behandelt werden sollte, um Folgeschäden zu vermeiden. Dazu haben sich medizinische Benetzungslösungen mit Hyaluronsäure – wie VISMED® – seit mehr als 20 Jahren bewährt. Das Präparat ist frei von Konservierungsstoffen und daher sehr gut verträglich. Auch bei chronischen Beschwerden mit geschädigter Tränendrüse kann VISMED® zur täglichen Befeuchtung eingesetzt werden. Anwendung Verschlusskappe der Ampulle abdrehen, den Kopf leicht nach hinten neigen und die Tropföffnung über das zu behandelnde Auge halten. Mit dem Zeigefinger einer Hand das Unterlid des Auges nach unten ziehen. Durch leichtes Drücken wird ein Tropfen der VISMED® Lösung freigesetzt. Soweit ärztlich nicht anders empfohlen, nach Bedarf 1-2 Tropfen VISMED® in den Bindehautsack tropfen. Dabei die Tropferspitze nicht in Kontakt mit dem Auge bringen oder mit den Fingern berühren. Durch den Lidschlag wird die Lösung gleichmäßig verteilt und bildet eine transparente und haltbare Flüssigkeitsschicht auf der Oberfläche des Auges. Beschädigte Ampullen nicht verwenden. Mit 0,18% Hyaluronsäure Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, der als Bestandteil der Tränenflüssigkeit dafür sorgt, dass Feuchtigkeit gespeichert und Nährstoffe transportiert werden können. Mit ihren besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften ähneln bio- technologisch hergestellte Hyaluronsäure- Lösungen der natürlichen Tränenflüssigkeit. Sie werden daher in der Augenheilkunde sehr gerne zur Behandlung des Trockenen Auges angewendet. Das Produkt VISMED® enthält 0,18% Hyaluronsäure. Hormonelle Veränderungen Schwangere Frauen und Frauen in den Wechseljahren unterliegen hormonellen Schwankungen und Umstellungen. Diese können Trockene Augen begünstigen und unangenehme Beschwerden verursachen. Krankheiten Unterschiedliche Risikofaktoren beeinflussen die Produktion der Tränenflüssigkeit. Dazu zählen beispielsweise Diabetes mellitus, dermatologische und rheuma- tische Erkrankungen, sowie Bestrahlung des Kopfes. Die Einnahme bestimmter Medikamente kann sich zudem negativ auf den Tränenfilm auswirken. Umweltfaktoren Rauch, Ozon, Wind, Staub und Kälte beeinflussen die Qualität und Quantität des Tränenfilms. Trockene Heizungsluft und der Aufenthalt in klimatisierten Räumen können Trockene Augen ebenfalls begünstigen. Bildschirmtätigkeiten Bekannt sind die Bezeichnungen „Office- Eye-Syndrom“ und „Gamer-Eye“. Sie gelten für Menschen, die ständig und lange auf den Bildschirm blicken. Dadurch wird die Tränenflüssigkeit schlechter verteilt und die betroffenen Personen klagen über Trockene Augen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Sozialmedizin Schwerpunkte: Rheuma und Krebs
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.03.1987, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sozialmedizin Schwerpunkte: Rheuma und Krebs, Titelzusatz: Wissenschaftliche Jahrestagung 1985 der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin, 25.-27. September 1985 in Hamburg/Bad Bramstedt, Redaktion: Krasemann, Ernst O. // Laaser, Ulrich // Schach, Elisabeth, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Rheumatologie // Rehabilitation, Rubrik: Medizin // Andere Fachgebiete, Seiten: 300, Informationen: Paperback, Gewicht: 522 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Lyprinol® 60 St Kapseln
Beliebt
28,62 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Lyprinol ® dient der Ernährungstherapie entzündlicher Gelenkbeschwerden, wozu Arthritis bzw. aktivierte Arthrose sowie Rheuma zählen. Das Öl in den Lyprinol®-Kapseln (PCSO-524®) enthält über 92 Fettsäuren aus der neuseeländischen Grünlippmuschel (Perna canaliculus). Die spezielle Fettsäurekombination tritt nur in dieser Muschelart auf und wirkt sich nachweislich ernährungsphysiologisch hemmend auf Entzündungen und damit Gelenkschmerzen aus. Aus diesem Grund ist Lyprinol® in Deutschland zur ernährungsmedizinischen Anwendung bei entzündlich-rheumatischen Gelenkbeschwerden registriert. Da Lyprinol® nur das entzündungshemmende Öl der Grünlippmuschel enthält, ist es um ein Vielfaches wirksamer gegen Arthritis bzw. entzündlich aktivierte Arthrose als Fischöle oder andere Grünlippmuschelprodukte aus Pulver. Für Lyprinol® wurden über 20 erfolgreiche Studien durchgeführt. Zutaten: Olivenöl, Gelatine, Lipid-Komplex aus Grünlipp-Muschel (Perna canaliculus, 50 mg pro Kapsel) 19,6 g/100 g, Feuchthaltemittel Glycerin, Antioxi-dationsmittel Alpha-Tocopherol. Enthält Protein aus Rindergelatine in der Kapselhülle. Nährwerte: Durchschnittliche Nährwertangaben pro Tagesportion 2 Kapseln 4 Kapseln pro 100 g Energie 13,9 kJ/ 3,3 kcal 27,7kJ/ 6,7 kcal 2718 kJ/ 655 kcal Fett 285,1 mg 570,2 mg 55,9 g davon gesättigte Fettsäuren 58,7 mg 117,3 mg 11,5 g Kohlenhydrate 66,3 mg 132,6 mg 13,0 g davon Zucker 3,1 mg 6,1 mg 0,6 g Eiweiß 144,3 mg 288,7 mg 28,3 g Salz 0,7 mg 1,4 mg 0,2 g (der Salzgehalt errechnet sich ausschließlich aus natürlich anwesendem Natrium) Verzehrempfehlung: Um eine Wirkung von Lyprinol® zu erreichen, empfiehlt sich eine Einnahmedauer von mindestens 3-4 Wochen, bei rheumatoider Arthritis sind sogar 6-8 Wochen sinnvoll. Ein Erwachsener sollte 2×2 Kapseln pro Tag (oder 1×4 Kapseln) verzehren, bis der gewünschte Effekt zu spüren ist. Danach kann die Einnahme u.U. auf 2 Kapseln pro Tag verringert werden. Eine kontinuierliche und langfristige Zufuhr der Nährstoffe in Lyprinol® wird empfohlen Hinweis: Die angegebene empfohlene Tagesmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: 60 Kapseln = 14,4 g 180 Kapseln = 43,2 g Herstellerdaten: Pharmalink Extracts Europe GmbH Solinger Straße 7 42799 Leichlingen

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Rheuma-Pasc 100 St
13,74 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Rheuma-Pasc - rezeptfrei - Entzündliche Erkrankungen: Interna von PASCOE Pharmazeutische Präparate GmbH - Tabletten - 100 St

Anbieter: DocMorris
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Vitamin B6 - Hevert® Tabletten 200 St Tabletten
Bestseller
16,34 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Bei Vitamin B6-Mangelzuständen (z.B. periphere Neuropathie,Hyperhomocysteinämie) Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) 100 mg Sonstige Bestandteile: Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat,mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat, Maisstärke, hochdispersesSiliciumdioxid. Anwendungsgebiete: Erwachsene: Behandlung einer peripheren Neuropathie (Nervenentzündung)infolge eines durch Arzneimitteleinnahme verursachten VitaminB6-Mangels (z.B. durch Arzneimittel mit Wirkstoffen wie Isoniazid,D-Penicillamin, Cycloserin). Behandlung von pyridoxinabhängigen Störungen (selteneStoffwechselstörungen wie etwa primäre Hyperoxalurie Typ I,Homocystinurie, Cystathioninurie, Xanthurensäureurie oder selteneBlutbildungsstörungen wie Sideroblastische Anämie, Vitamin B6-Mangelbedingte hypochrome mikrozytäre Anämie, die teilweise durch erhöhteVitamin-B6-Gaben behandelt werden können). Kinder: Behandlung einer peripheren Neuropathie (Nervenentzündung)infolge eines durch Arzneimitteleinnahme verursachten VitaminB6-Mangels (z.B. durch Arzneimittel mit Wirkstoffen wie Isoniazid,D-Penicillamin, Cycloserin). Erhaltungsbehandlung nach Vitamin B6-Mangel bedingten Krämpfen beiNeugeborenen und Säuglingen. Behandlung von pyridoxinabhängigen Störungen bei Kindern über 1 Jahr(seltene Stoffwechselstörungen wie etwa primäre Hyperoxalurie Typ I,Homocystinurie, Cystathioninurie, Xanthurensäureurie oder selteneBlutbildungsstörungen wie Sideroblastische Anämie, Vitamin B6-Mangelbedingte hypochrome mikrozytäre Anämie, die teilweise durch erhöhteVitamin-B6-Gaben behandelt werden können). Dosierung: Alle Dosierungsangaben werden individuell durch den Behandlerfestgelegt. Erwachsene: Behandlung einer peripheren Neuropathieinfolge eines durch Arzneimitteleinnahme verursachten VitaminB6-Mangels: In der Regel werden 50 mg bis 300 mg Pyridoxinhydrochlorid(Vitamin B6) pro Tag empfohlen. Behandlung von pyridoxinabhängigen Störungen (PrimäreHyperoxalurie Typ I, Homocystinurie, Cystathioninurie,Xanthurensäureurie, Vitamin B6-Mangel bedingte hypochrome mikrozytäreAnämie): In der Regel werden 10 mg bis 250 mg, inEinzelfällen auch bis 600 mg und mehr Pyridoxinhydrochlorid (VitaminB6) pro Tag empfohlen. Behandlung von pyridoxinabhängigen Störungen (SideroblastischeAnämie): In der Regel werden Dosierungen ab 200 mgPyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) pro Tag empfohlen. Kinder: Behandlung einer peripheren Neuropathieinfolge eines durch Arzneimitteleinnahme verursachten VitaminB6-Mangels: In der Regel werden 50 mg bis 200 mg Pyridoxinhydrochlorid(Vitamin B6) pro Tag empfohlen. Erhaltungstherapie nach Vitamin B6-Mangel bedingten Krämpfenbei Neugeborenen und Säuglingen: In der Regel werden 2 mg bis200 mg Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) pro Tag empfohlen. Der Bedarfsteigt abhängig vom Alter und eventuellen weiteren Erkrankungen. Behandlung von pyridoxinabhängigen Störungen bei Kindern über1 Jahr: In der Regel werden 10 mg bis 250 mg (im erstenLebensjahr 2 mg bis 15 mg) Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) pro Tagempfohlen. Hinweise: Die Tabletten haben eine Bruchkerbe zur Halbierung. Die Tablettenwerden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Zur Behandlung einfacher Vitamin B6-Mangelzustände sind 25 mgPyridoxinhydrchlorid (Vitamin B6) ausreichend. Gegenanzeigen: Allergie gegen Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) oder einen dersonstigen Bestandteile. In der Schwangerschaft und Stillzeit beträgt die empfohlene täglicheZufuhr für Vitamin B6 2,4 -2,6 mg. Bisher sind keine Risiken bei derAnwendung von Vitamin B6 in den für "Vitamin B6-Hevert" Tablettenempfohlenen Dosierungen bekannt geworden. Systematische Untersuchungenzur Anwendung von Vitamin B6 in Dosierungen oberhalb des angegebenenTagesbedarfs liegen nicht vor. Eine Anwendung dieses Präparates währendSchwangerschaft und Stillzeit sollte daher nur nach sorgfältigerNutzen/Risiko-Abwägung durch den Arzt erfolgen. Hohe Dosen von VitaminB6 können die Milchproduktion hemmen. Vitamin B6 geht in dieMuttermilch über. Nebenwirkungen: Bei langfristiger Einnahme von Tagesdosen über 50 mg Vitamin B6 sowiebei kurzfristiger Einnahme von Dosen im Grammbereich wurden peripheresensorische Neuropathien beobachtet (Erkrankungen der Nerven mitKribbeln und Ameisenlaufen). Photosensitivität (Überempfindlichkeitgegenüber Sonnenlicht) wurde bei sehr hohen Tagesdosen beschrieben. Beihöheren Einnahmemengen wurden gastrointestinale Störungen beobachtet. Überdosierung: Die langfristige Einnahme (mehrere Monate bis Jahre) von Vitamin B6 inDosen über 50 mg/Tag sowie die kurzfristige Einnahme (2 Monate) vonDosen über 1 g/Tag können zu neurotoxischen Wirkungen führen. EineÜberdosierung zeigt sich im wesentlichen durch eine sensorischePolyneuropathie (Empfindungsstörungen insbesonderre an Händen undFüßen), ggf. mit Ataxie (Bewegungsstörungen). Wechselwirkungen: Die gleichzeitige Gabe von sogenannten Pyridoxinantagonisten(Arzneimittel, die u.a. eine gegen Vitamin B6 gerichtete Wirkung haben,wie z.B. Hydralazin, Isoniazid (INH), Cycloserin, D-Penicillamin) kannden Bedarf an Vitamin B6 erhöhen. Vitamin B6 in Tagesdosen ab 5 mg kanndie Wirkung von L-Dopa (Arzneimittel zur Behandlung derParkinson-Krankheit) herabsetzen. Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die in den meisten Fällen(Ausnahme Vitamine D und K) dem Körper mit der Nahrung zugeführt werdenmüssen, da er sie nicht selbst herstellen kann. Zum größten Teil sindsie zum Aufbau der Enzyme nötig, die ihrerseits wiederum zum Ablaufbestimmter biochemischer Vorgänge im Körper benötigt werden. Der Körperspeichert Vitamine, so dass er Schwankungen in Angebot und Nachfragefür einige Zeit ausgleichen kann. Aufgrund der Lebensnotwendigkeit mussein Mangel zwangsläufig nach einer gewissen Zeit zu Störungen immenschlichen Körper führen. Typische Anzeichen eines Mangels an Vitamin B6 sind Appetitlosigkeit,Übelkeit, Brechreiz, entzündete Mundschleimhäute und trockene Haut. DieEinnahme bestimmter Präparate wie Verhütungsmittel ("Pille"),Rheuma-Medikamente oder Tuberkulose-Medikamente hebt die Wirkung vonVitamin B6 auf. Den drohenden Mangelerscheinungen kann und muss durcheine erhöhte Zufuhr begegnet werden. Ebenso besteht bei bestimmten(angeborenen) Stoffwechselkrankheiten ein relativer Mangel. AuchSchwangere benötigen eine eineinhalbfach so hohe Menge wie übrigeMenschen. Bei einem Mangel an Vitamin B6 ist neben der Einnahme alsMedikament eine Bevorzugung bestimmter Nahrungsmittel sinnvoll. Diessind z.B. Lachs, Makrele, Bananen oder Vollkornbrot.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Loisl, Daniela: Diagnose Rheuma
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.04.2008, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Diagnose Rheuma, Titelzusatz: Lebensqualität mit einer entzündlichen Gelenkerkrankung, Auflage: 2. Auflage von 1980 // 2. Aufl, Autor: Loisl, Daniela // Puchner, Rudolf, Verlag: Springer-Verlag KG // Springer Wien, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Rheuma // Rheumatologie // Allgemeinmedizin // Orthopädie // Physikalische Therapie // Physiotherapie // Nachsorge // medizinisch // Rehabilitation // Orthopädie und Brüche // Medizin und Gesundheit: Ratgeber // Sachbuch // Medizinische Spezialgebiete // Enzyklopädien und Nachschlagewerke // Populärwissenschaftliche Werke, Rubrik: Medizin // Andere Fachgebiete, Seiten: 151, Abbildungen: 20 schw.-w. Abb., Gewicht: 430 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Rheuma-Pasc
15,66 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 07439650 Rheuma-Pasc Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: rheumatische Beschwerden. Anwendung und Dosierung: Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 1 Tablette einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal täglich je 1 Tablette einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden kann die Anwendung reduziert werden. 1 Tabl. enth.: Solanum dulcamara D3 100 mg, Ledum palustre D3 100 mg, Toxicodendron quercifolium D4 100 mg, Maisstärke, Calciumbisdocosanoat Quelle: PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH 2012

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Rheuma-Hek® forte 600 mg 100 St Filmtabletten
Topseller
32,52 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Was ist Rheuma-Hek forte 600 mg und wofür wird es angewendet? Was ist Rheuma-Hek forte 600 mg? Ein pflanzliches Arzneimittel bei Muskel- oder Gelenkschmerzen. Wofür wird es angewendet? Rheuma-Hek forte 600 mg wird zur unterstützenden Behandlung rheumatischer Beschwerden angewendet. 2. Was müssen Sie vor der Einnahme beachten? 2.1 Nicht einnehmen Wann dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen? Sie dürfen Rheuma-Hek forte 600 mg nicht einnehmen, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Brennnessel oder einem der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Hinweis: Die sonstigen Bestandteile sind im 6. Abschnitt unter „Weitere Informationen” aufgeführt. 2.2 Vorsichtsmaßnahmen Wann ist besondere Vorsicht bei der Einnahme erforderlich? Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn Sie akute rheumatische Beschwerden haben. Vor allem, wenn Ihre Gelenke gerötet, geschwollen oder besonders warm sind. Gehen Sie bitte auch zum Arzt, wenn Sie andauernde Beschwerden haben. Wenn Sie an der Zuckerkrankheit (Diabetes melitus) leiden, sollten Sie vor der Einnahme von Rheuma-Hek forte 600 mg einen Arzt befragen. Möglicherweise sind Kontrollen des Blutzuckers notwendig (siehe auch Abschnitt „4. Nebenwirkungen”). Bei gleichzeitiger Anwendung von Rheuma-Hek forte 600 mg kann die Wirksamkeit von Vitamin- K-Antagonisten abgeschwächt sein. Das sind blutgerinnungshemmende Mittel vom Cumarin- Typ (Phenprocoumon: Handelsname z. B. Marcumar ®, Marcuphen®, Falithrom® oder Warfarin: Handelsname Coumadin®). Deshalb kann es notwendig sein, dass die Dosierung dieser Arzneimittel angepasst werden muss. Wenn Sie Rheuma- Hek forte 600 mg und gleichzeitig eines der hier aufgeführten blutgerinnungshemmenden Arzneimittel einnehmen, sollten Sie den Rat Ihres behandelnden Arztes einholen (siehe auch Abschnitt „2.3 Wechselwirkungen”). Was ist bei Kindern zu beachten? Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichenden Erkenntnisse vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten? Brennnesselkraut wird auch als Lebensmittel genutzt. Daraus haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Da aber keine ausreichenden Untersuchungen zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, wird die Anwendung von Rheuma-Hek forte 600 mg in Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen. Fragen Sie vor der Einnahme oder Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Welche Auswirkungen hat Rheuma-Hek forte 600 mg auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen? Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. 2.3 Wechselwirkungen Arzneimittel können sich gegenseitig beeinflussen, so dass ihre Wirkung dann stärker oder schwächer ist als gewöhnlich. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Was ist zu beachten, wenn Sie gleichzeitig andere Arzneimittel einnehmen? Antidiabetika (Blutzucker senkende Arzneimittel). Eine Wechselwirkung mit Antidiabetika kann nicht ausgeschlossen werden. Blutgerinnungshemmende Arzneimittel (Antikoagulantien, z. B. Vitamin-K-Antagonisten). Rheuma- Hek forte enthält in geringen Mengen Vitamin K. Falls Sie gleichzeitig mit einem Vitamin- K-Antagonisten (Phenprocoumon: Handelsnamen z. B. Marcumar®, Marcuphen®, Falithrom® oder Warfarin: Handelsname Coumadin®) zur Beeinflussung der Blutgerinnung behandelt werden, kann es zur Abschwächung der Wirksamkeit dieser Arzneimittel kommen. Daher ist während der Einnahme und bis zu 2 Wochen nach Absetzen von Rheuma-Hek forte 600 mg eine wiederholte Kontrolle von Parametern der Blutgerinnung (INR, Quick-Wert) notwendig. 2.4 Hinweis Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Rheuma-Hek forte 600 mg Dieses Arzneimittel enthält Milchzucker (Lactose). Wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie an einer Zuckerunverträglichkeit leiden, nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein. 3. Wie ist Rheuma-Hek forte 600 mg einzunehmen? Bitte halten Sie sich immer genau an die Anweisung in dieser Packungsbeilage. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Wie viel von Rheuma-Hek forte 600 mg sollten Sie einnehmen und wie oft? Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: 2-mal täglich 1 Filmtablette Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Rheuma-Hek forte 600 mg zu stark oder zu schwach ist. Wie ist Rheuma-Hek forte 600 mg einzunehmen? Nehmen Sie die Filmtablette morgens und abends nach den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit, vorzugsweise Wasser, ein. Wie lange dürfen Sie Rheuma-Hek forte 600 mg einnehmen? Die Dauer der Anwendung ist nicht grundsätzlich begrenzt. Sie richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung und ist von einem Arzt zu bestimmen. Beachten Sie jedoch bitte in jedem Fall sämtliche im Abschnitt 2. aufgeführten Vorsichtsmaßnahmen sowie die Angaben unter Nebenwirkungen. Was ist bei Anwendungsfehlern zu tun? Wenn Sie eine größere Menge Rheuma-Hek forte 600 mg eingenommen haben , als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Vergiftungen mit Zubereitungen aus Brennnessel sind bisher nicht bekannt geworden. Wenn Sie die Einnahme von Rheuma-Hek forte 600 mg vergessen haben , nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Dosis ein. Fahren Sie mit der Einnahme so fort, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben , fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann Rheuma-Hek forte 600 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 von 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 von 10 Behandelte von 1000 Selten: 1 von 10 Behandelte von 10 000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Mögliche Nebenwirkungen Gelegentlich kann es zu Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Durchfall und Erbrechen kommen. Gelegentlich treten allergische Reaktionen wie Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht auf. Sehr selten wurde berichtet, dass bei Patienten mit Diabetes mellitus der Blutzucker anstieg, während sie eine Zeit lang Brennnessel-Arzneimittel einnahmen. Nach Absetzen des Arzneimittels ging der erhöhte Blutzucker wieder zurück. Hinweis: Gelegentlich kann vermehrter Harndrang auftreten. Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen? Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie gegebenenfalls einen Arzt. Er kann dann über den Schweregrad und eventuell erforderliche Maßnahmen entscheiden. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Rheuma-Hek forte 600 mg nicht nochmals eingenommen werden. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. 5. Wie ist Rheuma-Hek forte 600 mg aufzubewahren? Nicht über 25 °C und in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit und Licht zu schützen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Dieses Datum ist auf der Durchdrückpackung und Faltschachtel nach aufgedruckt. Es bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. 6. Weitere Informationen Was Rheuma-Hek forte 600 mg enthält 1 Filmtablette enthält als Wirkstoff: 600 mg Trockenextrakt aus Brennnesselblättern (8 - 10 : 1); Auszugsmittel: Ethanol 50 % (V/V). Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Cellactose (sprühgetrocknet) bestehend aus 75 % Lactose- Monohydrat und 25 % Cellulosepulver, Chinolingelb- Aluminiumsalz, Croscarmellose-Natrium, Eudragit E 100, hochdisperses Siliciumdioxid, Indigocarmin-Aluminiumsalz, Magnesiumstearat [pflanzlich], Stearinsäure [pflanzlich], Talkum, Titandioxid (E 171)

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Botanicy Zündex forte 60 St Kapseln
Highlight
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. BOTANICY Zündex forte Natürlicher Komplex gegen Entzündungen Einzigartige Komplex-Formel zur Entzündungshemmung Enthält als einziges Mittel seiner Art den reinen Markenschwefel OptiMSM® Bei Entzündungen wie Arthritis, Rheuma, Rückenschmerzen (entzündungsbedingte), Schleimbeutelentzündungen, Blasenentzündungen, Fibromyalgie etc. Mit Curcuma, Weihrauch, Ingwer und Myrrhe Für Immunsystem, Verdauungstrakt, Atemwege, Leber, Gefäße sowie Knochen und Muskeln Positive wissenschaftliche Studien Mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen Von einem deutschen Institut geprüfte Premium-Qualität „ZÜNDEX forte Complex“ von Botanicy ist eine völlig einzigartige, fein abgestimmte Komposition aus natürlichen Inhaltsstoffen, die allesamt entzündungshemmende und/oder immunstärkende Eigenschaften haben. Hauptwirkstoff ist die Schwefelverbindung MSM (Markenrohstoff „OptiMSM®“). Schon die alten Römer setzten Schwefel wirksam gegen Entzündungen ein. Zudem enthalten sind Curcuma, Weihrauch, Ingwer, Myrrhe, Vitamine und Spurenelemente. Die Anti-Entzündungswirkung wurde wissenschaftlich belegt! Von einem deutschen Institut geprüfte Premium-Qualität. Zutaten: OptiMSM® (Methylsulfonylmethan), Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Mikrokristalline Cellulose (Füllstoff), Weihrauchextrakt (Boswellia serrata) (45% Boswelliasäure), Curcumawurzelextrakt (Curcuma longa), Myrrheextrakt (10:1), Ingwerextrakt (Zingiber officinalis), Cranberry-Fruchtextrakt (Vaccinium macrocarpon), L-Ascorbinsäure, Eisengluconat, pflanzliche Magnesiumsalze der Speisefettsäuren (Trennmittel), Kupfergluconat, Siliziumdioxid, Calcium-D-Pantothenat, Cyanocobalamin, Cholecalciferol, Natriumselenit, Pteroylmonoglutaminsäure. Nährwerte: Durchschnittliche Nährwerte 2 Kapseln enthalten % des empfohlenen Tagesbedarfs* Methylsulfonat 500 mg ** Weihrauch Extrakt 100 mg ** -enthält Boswelliasäure 45 mg ** Curcuma Extrakt 100 mg ** -enthält Curcumin 95 mg ** Myrrhe Extrakt 100 mg ** Ingwerextrakt 100 mg ** -enthält Gingerol 5 mg ** Cranberry-Fruchtextrakt 100 mg ** -enthält PAC 25 mg ** Vitamin C 80 mg 100 % Eisen 2,1 mg 15% Kupfer 1 mg 100 % Pantothensäure 3 mg 50 % Vitamin B12 2,5 µg 100 % Vitamin D3 2,5 µg 50 % Selen 55 µg 100 % Folsäure 30 µg 15 % * NRV (nutrient reference values), % der empfohlenen Tageszufuhr für Erwachsene gemäß LMIV ** LMIV Empfehlung nicht festgelegt Dieses Produkt ist FREI von: Gentechnik, Hefe, Weizen, Gluten, Laktose, Konservierungsstoffen, Soja, künstlichen Farbstoffen, künstlichen Geschmacksstoffen, Ei, Salz, Fisch Bestandteilen. Dieses Produkt ist für Vegetarier geeignet! Verzehrempfehlung: Erwachsene verzehren 2 Kapseln täglich mit ausreichend Flüssigkeit. Hinweis: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: 60 Kapseln = 48 g Herstellerdaten: Feelgood Shop BV Postbus 3409 5902 RK Venlo-Niederlande

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht